Eulenspargel.de
Home
(Hinweis: Für Copy-und-Paste, ggf. in neuem Browsertab öffnen via Menupunkt DRUCK)

Jadav Payeng - der Man der ein Wald machte


Der Ort: Ein 550 Hektar große Sandbank inmitten des Brahmaputra nahe Jorhat im östlichen Assam, Indien.

Durch große Fluten in 1979 konnte sich eine Anzahl Schlangen auf die Sandbank retten. Nachdem der Wasserpegel zurückging ein lokaler Teenager - Jadav Payeng - damals 16, fand die Sandbank gespickt mit toten reptilien. Mangels Baumschatten sind die Schlangen umgekommen.
Payeng alarmierte die Forstverwaltung, fragte ob sie dort Bäume pflanzen könnten. Sie sagten dort würde nichts wachsen, schlugen vor er könne Bambus anbauen. Da beschloß Payeng Ausbildung und Zuhause zu verlassen und lebte fortan auf der Sandbank. Bereitwillig akzptierte er ein Leben in Isolation. Er bewässerte die Pflanzen morgens und abends und stützte sie zurecht. Nach einigen Jahren wurde die Sandbank in ein Bambus-Dickicht verwandelt.
Irgendwann beschloß Paying richtige Bäume zu pflanzen. Er sammelte Stecklinge und pflanzte sie ein. Er zeigte ein gutes Verständnis für die Ökologie indem er sogar rote Ameisen von seinem Dorf zur Sandbank transportierte um die Bodeneigenschaften zu verbessern.

Heute ist die Sandbank zu einem Refugium diverser Vogelarten, Hirsche, Nashörner, Tiger und Elephanten geworden.
Die Assam Staatsforstverwaltungerfuhr von Payengs Wald erst 2008 als eine Herde dort hinein streunte nachdem sie einige Dörfer in der Nachbarschaft maraudierend heimsuchten.
Es dauerte weitere vier Jahre bis Payeng endlich verdiente internationale Anerkennung bekam. Dann zeigte der Vertreter für Jorhat im Indischen Congress interesse und vorschlug vot auf der Basis des Wildtierschutzgesetzes die Gegend als eine Konservierungsfläche anzuerkennen.

Heute im Alter von 47 ernährt sich Payeng in dem Wald den er erzeugte, züchtet Kühe und verkauft Milch in der Stadt. Payeng sagt "Meine Anstrengungen waren nicht umsonst. Mag sein, daß ich ein primitives Leben führe, aber ich bin zufrieden, daß ich eine Menge Menschen berühren konnte die die Natur lieben."
Payeng hat sich verpflichtet für den Rest seines Lebens einen weiteren Wald zu pflanzen, ganz allein.



[01.04.2012] Times of India "The man who made a forest"

[03.04.2012] Huffingtonpost "Indian Man, Jadav "Molai" Payeng, Single-Handedly Plants A 1,360 Acre Forest In Assam"

[21.12.2012] mother nature network "Indian man single-handedly plants a 1,360-acre forest"

[24.04.2013] TakePart.com "Meet the Man Who Spent 30 Years of His Life Planting Trees"