Eulenspargel.de
Home
(Hinweis: Für Copy-und-Paste, ggf. in neuem Browsertab öffnen via Menupunkt DRUCK)
         <- vor    74  73  72  71  70  69 68  67  66  65  64  63  62  61  60  59  58  57  56 
55  54  53  52  51  50  49  48  47  46  45  44  43  42 
  zurück ->

~05-08.2015

Quellenarchiv  -  Inhalt Sources Archive  -  Contents
Siehe auch Site SUCHE . . .
In rot: Meldung vermutlich extern nicht mehr verfügbar
Datum = JJ.MM.TT    
See also Site SEARCH . . .
In red: Contribution presumably no longer available externally
Date = YY.MM.DD    



1 www.counterpunch.org
31.08.2015
Whitewashing the IMF’s Destructive Role in Greece
by Michael Hudson

2 www.counterpunch.org
31.08.2015
Europe’s New Barbarians
by Conn Hallinan
[Greece EU EZB ECB IMF IWF EU]

3 www.sueddeutsche.de
31.08.2015
Emmanuel Macron im Interview: 'Wir wollen eine Neugründung Europas'

4 www.tagesschau.de
31.08.2015
Ungarns umstrittener Grenzzaun: Orbans Kulisse fürs heimische Publikum

5 www.tagesschau.de
31.08.2015
IS beschädigt weitere Kulturgüter in Palmyra: Säulen des Baal-Tempels offenbar zerstört

6 www.theage.com.au
30.08.2015
Operation Border Force: Worried multicultural communities contacted Premier
[ABF Australian Border Force Melbourne street visa controls Operation Fortitude]

7 www.theage.com.au
30.08.2015
Plan to resettle refugees in Cambodia collapses
[Australia australien flüchtlinge]

8 www.theage.com.au
30.08.2015
Two Indian sisters to be raped as 'punishment' after brother eloped
[india indien caste kaste Jat Dalit ~ untouchable ]

9 www.sueddeutsche.de
29.08.2015
Schrumpfende Mittelschicht: Arbeite hart, aber besser geht es dir nicht

10 www.sueddeutsche.de
29.08.2015
Umstrittene Äußerung in Talkshow: Die ungeheure Schlichtheit von Minister Herrmann

11 www.counterpunch.org
28.08.2015
Wall Street and the Cycle of Crises
[by Rob Urie]

12 www.counterpunch.org
28.08.2015
Vultures Over Puerto Rico: the Financial Implications of Dependency
by Emma Scully
[neo-colonialism IMF USA]

13 www.sueddeutsche.de
28.08.2015
Gleichberechtigung: Was der Feminismus nicht gewollt hat

14 www.nytimes.com
28.08.2015
Europe: Death of 71 Migrants in Austria Illustrates a Spreading Crisis in Europe

15 www.sueddeutsche.de
27.08.2015
Zuwanderung: Elf Zahlen, die zeigen, was Flüchtlinge bringen

16 www.tagesschau.de
28.08.2015
Tragödie in Österreich: Mehr als 70 Tote im Schlepper-Lkw

17 www.sueddeutsche.de
27.08.2015
Österreich: Tote Flüchtlinge in Lkw entdeckt - Österreich will Grenzkontrollen verschärfen

18 www.theage.com.au
27.08.2015
The Mediterranean refugee crisis explained

19 www.counterpunch.org
26.08.2015
Overworked and Out of Time: a Democracy Issue
[by Paul Street]

20 www.sueddeutsche.de
25.08.2015
Reformstau: Deutschland duckt sich lieber

21 www.ndr.de
24.08.2015
Agent Orange - Vietnams junge Opfer

22 www.tagesschau.de
24.08.2015
UN-Hochkommissar zur Flüchtlingspolitik: "Nichts im Vergleich zum Libanon"
[Für Deutschland kommt ausdrückliches Lob vom UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, Guterres. Im ARD-Interview erinnert er aber auch daran, dass andere Länder ganz andere Lasten tragen - ohne große Klagen. Im Libanon etwa sind ein Drittel der Menschen Flüchtlinge]

23 www.sueddeutsche.de
23.08.2015
Krawalle in Heidenau: "Wieso bringt man Flüchtlinge in einer Stadt wie dieser unter?"

24 www.sueddeutsche.de
22.08.2015
Flüchtlinge in München: "Wer das behauptet, der zündelt"

25 www.mdr.de
22.08.2015
Asylunterkunft in Heidenau: Gewaltsamer Protest gegen Neuankömmlinge

26 www.sueddeutsche.de
21.08.2015
Freihandelsabkommen: EU will jetzt doch über TTIP berichten

27 www.counterpunch.org
21.08.2015
The West Spreads Intellectual Idiocy
by ANDRE VLTCHEK

28 www.theage.com.au
21.08.2015
Some German universities will educate refugees for free

29 www.theage.com.au
21.08.2015
Australia's worst drivers being outed online on Roadshamer website
[dashcams]

30 www.theage.com.au
21.08.2015
Elizabeth Rogers, the elderly patient threatened with eviction from hospital, dies

31 www.sueddeutsche.de
20.08.2015
Schweinfurt: 4000 Euro Strafe für gefälschten Leserbrief

32 www.tagesschau.de
20.08.2015
Flüchtlingskrise: Das Bild Europas? Erbärmlich!

33 www.counterpunch.org
19.08.2015
Monsanto’s Code of Silence
[by Colin Todhunter]
[TTIP GM GMO gene manipulated food]

34 www.counterpunch.org
19.08.2015
Rapprochement in Havana or Intended Regime Change? America’s Kiss of Death
by Norman Pollack
[cuba]

35 www.sueddeutsche.de
19.08.2015
Flüchtlingsdebatte: Til Schweiger, Enthüller der Scheinheiligkeit
"Die deutsche Politik ist . . . durchdrungen von einer omnipräsenten Scheinheiligkeit im seriösen Gewand."

36 www.sueddeutsche.de
19.08.2015
Studie zum Vermögen: Die armen Deutschen

37 www.tagesschau.de
18.08.2015
Betrieb von griechischen Regionalflughäfen: Ein grundsätzliches Ja für Fraport

38 www.counterpunch.org
17.08.2015
Europe’s Forgotten History: From Human Zoos to Human Trophies Displayed in Museums Today
by Garikai Chengu

39 www.sueddeutsche.de
17.08.2015
Online-Versandhändler: Auch deutsche Amazon-Mitarbeiter berichten von Schikane
[http://www.nytimes.com/2015/08/16/technology/inside-amazon-wrestling-big-ideas-in-a-bruising-workplace.html?_r=0
Inside Amazon: Wrestling Big Ideas in a Bruising Workplace: The company is conducting an experiment in how far it can push
white-collar workers to get them to achieve its ever-expanding ambitions

40 www.sueddeutsche.de
17.08.2015
Reinhold Messner im Gespräch: "Ein Deutscher soll nicht nur deutsch denken"

41 www.theage.com.au
16.08.2015
Marvellous Melbourne: A grand dome of our own, with a view to match
[Exhibition Building]

42 www.theage.com.au
16.08.2015
When your dream home becomes a nightmare

43 www.sueddeutsche.de
15.08.2015
Debatte zum Euro: Wo Europas Schwachstelle liegt
[Viele Länder, wie Deutschland, leben fast nur vom Export. Das kann nicht gut gehen
Mark Blyth - Austerity: The History of a Dangerous Idea]

44 www.sueddeutsche.de
16.08.2015
Neue Snowden-Unterlagen: US-Telekomkonzern unterstützte NSA "extrem willig"

45 www.sueddeutsche.de
15.08.2015
Debatte über Asylleistungen: Heringsfilet in Tomatensoße als Abschreckung
[de Maizière will mehr Sachleistungen für Flüchtlinge; August 1993. Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber in Rostock-Lichtenhagen]

46 www.sueddeutsche.de
15.08.2015
Google-Umstrukturierung: Alphabet, die universelle Ordnungsmacht

47 www.theage.com.au
15.08.2015
Why dads need to be body positive role models for their daughters

48 www.counterpunch.org
14.08.2015
SYRIZA Votes for a Disastrous New EU Austerity Program
by Stavros Mavroudeas
[greece]

49 www.counterpunch.org
14.08.2015
AIPAC: Headed for Defeat (But That’s Not Why It’s Bad for the Jews)
[by Andrew Levine]

50 www.sueddeutsche.de
14.08.2015
Flüchtlingsdebatte: Willkommen im Land der Bosheit
[http://www.sueddeutsche.de/bayern/erlangen-busfahrer-heisst-fluechtlinge-willkommen-und-wird-gefeiert-1.2607097]

51 www.theage.com.au
14.08.2015
Migrant crisis: How the world's forcibly displaced refugees add up
[statistik - grafik - multimedia - UN-Bericht]

52 www.theage.com.au
14.08.2015
Police to monitor anti-Islam protests at mosques
[10. Oktober]

53 www.theage.com.au
14.08.2015
'It's child abuse': Australian doctor brought to tears by treatment of Nauru detainees
["I saw a six-year-old girl who tried to hang herself with a fence tie and had marks around her neck. I've never seen a child self-harm of that age before,"]

54 www.sueddeutsche.de
13.08.2015
Freihandel: TTIP, jetzt noch geheimer

55 www.tagesschau.de
13.08.2015
Cyber-Security-Kurse für Schülerinnen: Hacken lernen mit der NSA

56 www.tagesschau.de
13.08.2015
Lage auf griechischen Insel Kos: Chaos, Leid, Hilflosigkeit

57 www.ndr.de
13.08.2015
Scheune der Lohmeyers in Jamel abgebrannt
[Rechtsextremismus]

58 www.sueddeutsche.de
13.08.2015
Düsseldorf: Die reichste Obdachlose Deutschlands

59 www.counterpunch.org
12.08.2015
The Social Cost of Capitalism
[by Paul Craig Roberts]

60 www.sueddeutsche.de
10.08.2015
Rassistischer Vorfall in England: Messerattacke auf Lehrer - Schüler muss elf Jahre ins Gefängnis

61 www.tagesschau.de
10.08.2015
Studie zu Folgen der Griechenland-Krise: Deutschland ist der Krisengewinner

62 www.zeit.de
09.08.2015
Sentinel: Ultimative Überwachung aus dem All
[http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-12/frontex-eurosur-satelliten-fluechtlinge/komplettansicht]

63 www.tagesschau.de
09.08.2015
Ein Jahr nach den Unruhen in Ferguson: "Die Polizei geht wieder brutal vor"

64 www.theage.com.au
07.08.2015
Weird news from around the world: A week of odd spots, August 8

65 www.theage.com.au
08.08.2015
Shot dead, live on air: Brazilian journalist Gleydson Carvalho's murder part of alarming trend

66 www.counterpunch.org
07.08.2015
How Pathetic! Why Donald Trump May be the Best Thing Going
[by Andrew Levine]

67 www.counterpunch.org
07.08.2015
Hiroshima and Nagasaki: Gratuitous Mass Murder
[by Stephen Lendman]

68 www.counterpunch.org
07.08.2015
The Europe We Don’t Want
by Serge Halimi
[Le monde diplomatique]

69 www.counterpunch.org
07.08.2015
Beme Me Back to the 19th Century
by Hadley Suter
[casey neistat facebook sincerity authenticity self-awareness stendhal rousseau]

70 www.counterpunch.org
07.08.2015
August 1945: Let’s Talk About Terrorism
[by Thomas Knapp]

71 www.theage.com.au
07.08.2015
Weird news from around the world: A week of odd spots, August 8

72 www.tagesschau.de
07.08.2015
Deutsche Behörden fühlen sich überfordert Flüchtlinge müssen auf der Straße schlafen

73 www.sueddeutsche.de
06.08.2015
Polizei in Österreich: Wenn die Lenkerin zu schnell fährt

74 www.sueddeutsche.de
05.08.2015
Ex-Außenminister: Angriffe auf Flüchtlingsheime erinnern Genscher an "brennende Synagogen"

75 www.sueddeutsche.de
05.08.2015
Flüchtlinge in Chieming: Sepp verteilt antimuslimische Broschüren

76 www.sueddeutsche.de
05.08.2015
Griechenland: Drei Seiten, die es in sich haben
[IWF Stellungname, Rein rechtlich gesehen muss sie jede Beteiligung an einer Rettungsaktion ablehnen, bei der der IWF Geld verlieren könnte]

77 www.sueddeutsche.de
04.08.2015
Landesverrat-Affäre: Dieses dünne Gutachten überzeugte Range

78 www.sueddeutsche.de
04.08.2015
"Krieg gegen den Terror": Wie US-Psychologen zur Folter beitrugen
[APA Guantanamo Abu Ghraib]

79 www.tagesschau.de
04.08.2015
Schuldenkrise in Puerto Rico: Karibikinsel kann nicht mehr zahlen
[.. mit den USA assoziiert. Das selbstverwaltete Puerto Rico ist damit US-Außenterritorium, aber kein US-Bundesstaat. Seine Bewohner haben die US-Staatsbürgerschaft und dienen in der US-Armee, sind in den USA aber nicht wahlberechtigt und müssen keine Steuern zahlen]

80 www.theage.com.au
03.08.2015
Trans-Pacific Partnership: still alive and capable of doing us harm
[investor-state dispute settlement ISDS TPP]

81 www.zeit.de
02.08.2015
Hamed Abdel-Samad: "Meine Rettung war, das Land schnell zu verlassen"
[Bücher: "Islamischer Faschismus", "Mohammed: Eine Abrechnung"]

82 www.theage.com.au
02.08.2015
Customs officer confiscates passenger's phone and then uses it to secretly text

83 www.theage.com.au
01.08.2015
Killer robots spark fears over the future of artificial intelligence
[AI KI]

84 www.theage.com.au
02.08.2015
New Aussie anti-Islamic party guns for 20 per cent of the vote

85 www.tagesschau.de
01.08.2015
Multimedia-Dokumentation: Der Mythos der kriegsentscheidenden Bomben
[Hiroshima Nagasaki]

86 www.counterpunch.org
31.07.2015
Guns Don’t Kill People, Immigrants Do and Other Congressional Words of Wisdom

87 www.counterpunch.org
31.07.2015
Hypocrisy, Obama-Style
[IS Saudi Arabia Russia]

88 www.tagesschau.de
31.07.2015
Gutachten zu Asylverfahren in Deutschland: "Der Bearbeitungsstau ist europaweit einmalig"

89 www.mdr.de
31.07.2015
Geplantes Flüchtlingsheim: Versuchter Brandanschlag in Lunzenau

90 www.sueddeutsche.de
31.07.2015
Containerschiffe: Größer ist besser - noch größer ist noch besser

91 www.tagesschau.de
31.07.2015
Kritik an Generalbundesanwalt: "Mich ärgert das Missverhältnis"
[Ermittlungen gegen Journalisten des Blogs Netzpolitik.org wegen des Verdachts auf Landesverrat]

92 www.tagesschau.de
30.07.2015
Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte Länder melden höhere Zahlen als der Bund

93 www.theage.com.au
30.07.2015
It's Man v Machine at the supermarket checkout

94 www.sueddeutsche.de
29.07.2015
USA vs Staatsbetriebe: Kommerz statt Sozialstaat
[TPP TTIP]
[http://www.sueddeutsche.de/digital/freihandelsabkommen-tpp-wikileaks-veroeffentlicht-details-von-verhandlungen-1.1818005]
[http://www.smh.com.au/federal-politics/political-news/trade-deal-could-be-bitter-medicine-20131113-2xh4p.html#ixzz2kXAcpeB5]

95 www.zeit.de
28.07.2015
Fotografie: Diese Bilder lügen

96 www.tagesschau.de
28.07.2015
Asylrecht in Deutschland: Flüchtling ist nicht gleich Flüchtling

97 www.sueddeutsche.de
27.07.2015
Demonstration: 2000 Münchner gegen Seehofers Asylpolitik

98 www.sueddeutsche.de
27.07.2015
Plus-Size-Model Erica Schenk: Fit trotz Kurven

99 www.sueddeutsche.de
27.07.2015
Künstliche Intelligenz: Forscher fordern Ächtung von autonomen Waffensystemen
[http://futureoflife.org/AI/open_letter_autonomous_weapons]

100 www.sueddeutsche.de
27.07.2015
Griechenland-Politik: Das "System Schäuble" amerikanisiert Europa

101 www.tagesschau.de
27.07.2015
Nach vier Jahren Pause: Die Fracking-Skepsis bleibt

102 www.tagesschau.de
27.07.2015
Mutmaßlicher Anschlag in Freital: Auto von Linken-Politiker explodiert

103 www.sueddeutsche.de
26.07.2015
Griechenland-Krise: Fatale Entscheidung für ein deutsches Europa

104 www.sueddeutsche.de
26.07.2015
Neue Angriffe auf Flüchtlinge: Steine und Feuer gegen Asylbewerberunterkünfte

105 www.theage.com.au
26.07.2015
TPP: Australia on the verge of joining huge new Pacific trade deal

106 www.theage.com.au
25.07.2015
Three strikes and you are divorced - Indian women's fight against triple talaq

107 www.theage.com.au
24.07.2015
Our $2664-a-month debt addiction

108 www.sueddeutsche.de
25.07.2015
Luise-Kiesselbach-Tunnel: Stau der anderen Art

109 www.tagesschau.de
25.07.2015
Flüchtlinge auf dem Balkan: Zäune, Züge und zynische Politik

110 www.mdr.de
25.07.2015
Demos von Asylgegnern und -befürwortern: Gewalt am Rande von Flüchtlings-Zeltstadt in Dresden

111 www.theage.com.au
23.07.2015
Exclusive: the six problems ruining Melbourne's rail network

112 www.theage.com.au
22.07.2015
Abbott has sold out Australian workers to China: The government’s not being open about how workers are hurt by the free trade deal

113 www.sueddeutsche.de
22.07.2015
US-Bundesstaat Texas: Schwarze Frau stirbt nach Verkehrskontrolle in Polizeizelle

114 www.tagesschau.de
22.07.2015
Rassismus-Debatte in den USA neu entfacht: Afroamerikanerin stirbt im Gefängnis
115 www.sueddeutsche.de
22.07.2015
Gewalttätige US-Polizisten: Sie schießen niemals auf die Beine

116 www.tagesschau.de
21.07.2015
Schwellenländer starten eigene Bank: Alternative zu IWF und Weltbank

117 www.middleeasteye.net
20.07.2015
Chancellor Merkel and the Palestinian refugee girl: Everyone missed the point
[Palestine, Chancellor Merkel, Germany, immigration, Refugees, Western policy]

118 www.abendzeitung-muenchen.de
20.07.2015
Flüchtlings-Shitstorm
Til Schweiger an Facebook-Fans: "Verpisst euch!"
[Hilfsaufruf für Flüchtlinge: Til Schweiger nach Spendenaufruf wüst beschimpft]

119 www.sueddeutsche.de
20.07.2015
Wirtschaftsminister in Iran: Peinlich, Herr Gabriel

120 www.sueddeutsche.de
20.07.2015
Pasinger Moschee: Anschlag war offenbar länger geplant

121 www.theage.com.au
19.07.2015
Reclaim Australia group and protesters clash in Sydney

122 www.tagesschau.de
19.07.2015
Streit um Dschinghis-Khan-Dokumentation: China weist 20 Touristen aus

123 www.sueddeutsche.de
19.07.2015
Seehofers Flüchtlingspolitik: Bayern, das deutsche Ungarn

124 www.sueddeutsche.de
18.07.2015
Anschläge auf Asylunterkünfte: Eine Nacht, zwei Brände

125 www.sueddeutsche.de
17.07.2015
Italien: Anwohner protestieren gewaltsam gegen Migranten

126 www.tagesschau.de
17.07.2015
Plan für thailändische Bevölkerung: "Größer, cleverer, gesünder!"

127 www.sueddeutsche.de
17.07.2015
Impressionen aus München: Tanzt Sirtaki gegen die Rassisten

128 www.tagesschau.de
09.07.2015
Abstimmung im EU-Parlament: Das Selfie und die Panoramafreiheit

129 www.tagesschau.de
09.07.2015
Fragen und Antworten zum Framing: Verletzt ein Link das Urheberrecht?

130 www.theage.com.au
07.07.2015
El Nino tracks path of most intense event as bureau expects further strengthening

131 www.theage.com.au
08.07.2015
Give death its due in a system focused on life
["Neil Orford I had to identify myself as a clinician before the end-of-life care team rolled into action to help my dying father. Why is it so hard to be heard?"]

132 www.theage.com.au
07.07.2015
Star of Go Back to Where You Came From posts hardline anti-immigration video

133 www.sueddeutsche.de
04.07.2015
Soziale Unterschiede: Ungleiche Nachbarn
[Ackermannbogen, Glockenbachviertel
"... in einem Land aussieht, in dem die realen Löhne des am besten verdienenden Fünftels der Arbeitnehmer in den vergangenen 20 Jahren weiter gestiegen sind, die Bezahlung des unteren Fünftels der Beschäftigten aber schrumpfte."
"Nirgends in Europa ist das Vermögen so ungleich verteilt wie in Deutschland, analysiert das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung."
"Seit den 90er Jahren haben die meisten Steuerreformen Firmen, Hochverdiener und Kapitaleigner entlastet."]

134 www.sueddeutsche.de
03.07.2015
Atombombentests: Dom des Todes
[Bikini Atoll]

135 www.tagesschau.de
03.07.2015
US-Reaktionen auf Griechenland-Krise: Sorge, Kritik und wohlfeile Ratschläge

136 www.sueddeutsche.de
03.07.2015
Datenbank der Polizei: Verdächtig fürs Leben
[Bayern]

137 www.theage.com.au
03.07.2015
Australian workers are starting to have their brains monitored in the workplace

138 www.sueddeutsche.de
01.07.2015
Karikaturist Arkas: Als der griechische Banksy verschwand
[*** http://www.arkas.gr/ ***]

139 www.sueddeutsche.de
02.07.2015
Leben in Griechenland: "Auf dem Konto liegt nichts mehr"

140 www.tagesschau.de
02.07.2015
Monitor-Bericht über gekaufte Termine: Verdacht gegen deutsche Botschaften

141 www.hna.de
01.07.2015
Unfall in Halle für Elektromotoren – Staatsanwaltschaft ermittelt: Unglück im VW-Werk Baunatal: Roboter tötet Arbeiter

142 www.sueddeutsche.de
01.07.2015
Vermögensverteilung: Armes, reiches Deutschland

143 www.sueddeutsche.de
02.07.2015
Abschiebung psychisch Kranker: "Es ist immer noch üblich, Patienten sozial zu isolieren"
[
Kaum etwas fürchten Menschen so sehr, wie nicht mehr gebraucht zu werden. Macht der Kapitalismus uns zum Wegwerfartikel? Ein Gespräch mit Klaus Dörner, einem großen Reformer der Psychiatrie.

Von Hans von der Hagen

Klaus Dörner, 81, war 16 Jahre lang ärztlicher Leiter einer Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Neurologie und lehrte als Professor an der Universität Witten/Herdecke Psychiatrie. Er gilt als einer der führenden Köpfe der Reformbewegung in seinem Fachbereich. Seit langem wirbt er für neue Formen der Versorgung psychisch kranker und alter Menschen.

SZ: Herr Dörner, hat der Kapitalismus den Umgang mit den Menschen in der Medizin verändert?

Klaus Dörner: Tatsächlich gab es im europäischen und amerikanischen Kulturkreis mit Beginn der Industrie-Epoche, also ungefähr Anfang des 18. Jahrhunderts, eine entscheidende Wende. Man begann, Menschen nach ihrem Leistungswert zu taxieren. Nur diejenigen, die nicht durchs Raster fielen, waren von Interesse.

Was geschah mit den anderen?

In jener Zeit entstand auch die Psychiatrie - die gab es vor der Industralisierung nicht. Von Anfang an bestand das Versorgungssystem für psychisch Kranke darin, dass man sie in möglichst großen Institutionen aufbewahrt hat, möglichst abgelegen und aller zwischenmenschlichen Bezüge beraubt. Sie wurden gesellschaftlich unsichtbar gemacht. Fast zwei Jahrhunderte lang feierte man das als Fortschritt. Man sprach nicht von psychisch kranken Menschen, sondern von Krankheiten, die es zu besiegen galt. Ebenso wie die Industrie effizienter wurde, glaubte man auch, die Medizin effizienter zu machen, und träumte von einer leidensfreien Gesellschaft.

Warum blieb das ein Traum?

Die Ausgrenzung schädigte die Menschen mehr, als es die ursprüngliche Erkrankung oder Behinderung getan hatte. Aber man glaubte, dass es richtig sei, Menschen ohne Leistungs- oder Gebrauchswert unsichtbar zu machen. Es war eine Form von sozialer Euthanasie, die die Nazis später um die biologische Euthanasie verschärften. Übrigens nicht nur die Nazis - schon im Ersten Weltkrieg hat man bei Menschen, die in Anstalten oder Gefängnissen lebten, die Kalorien so lange reduziert, bis die Unterversorgung zu einer erhöhten Sterblichkeit führte. 70 000 Menschen sind dadurch mehr oder weniger aktiv getötet worden.

Und heute?

Es ist immer noch üblich, Patienten sozial zu isolieren und sie als Menschen zu demontieren. Und das, obwohl es inzwischen hinreichend Beispiele gibt, dass man sie gut fördern könnte. Exklusion ist noch immer die Regel - Inklusion die Ausnahme. Viele könnten ganz normal in der Gesellschaft leben und es wäre nicht einmal teurer. Im Gegenteil: Man bräuchte das gesamte Heimsystem und die großen Anstalten nicht.

Was macht Sie da so sicher?

Wir haben in der Westfälischen Klinik in Gütersloh erreicht, dass mehr als 400 unserer Langzeitpatienten wieder alleine leben und arbeiten konnten. Die Basis dafür war, dass wir nicht nur die Krankheit der Menschen für dokumentationswürdig befanden, sondern ihre gesamte Lebensgeschichte. Das zweite war, dass wir sie aus ihrer Isolation herausgeholt und ihnen ihre familiäre Zugehörigkeit zurückgegeben haben, die teilweise 20, 30 oder 50 Jahre lang von uns "Profis" verhindert wurde.

Wie wichtig war ihnen die Arbeit?

Ihr kam eine Schlüsselrolle zu. Die Patienten sagten zwar, dass sie ja jetzt schon älter seien und nicht mehr so leistungsfähig. Aber auch dass sie das Bedürfnis hätten, etwas zu geben und nicht nur Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wir ermöglichten es ihnen, ein bis drei Stunden am Tag zu arbeiten.

Wie haben sich die Patienten verändert?

Sie waren wie verwandelt. Glücklicher oder zumindest ausgefüllter zuvor. Natürlich gab es immer wieder Rückfälle und die Patienten mussten wieder in die Klinik - aber ausnahmslos vorübergehend. Die Arbeit half den Menschen, wieder alleine zurechtzukommen. Es ging ihnen besser, sie fühlten sich weniger krank. Sie haben uns gewissermaßen dazu erzogen, unsere Ansichten zu revidieren.

Was haben die Fachkollegen gesagt?

Bei ihnen sind diese Maßnahmen auf brutalen Widerstand gestoßen. Aber Widerstand gab auch bei den Kostenträgern, die eigentlich davon profitiert hätten. Da habe ich gelernt, wie machtvoll Traditionen dafür sorgen, falsche Zustände aufrecht zu halten.

Und die Arbeitgeberfirmen haben mitgespielt?

Einerseits haben wir selbst welche gegründet, bis heute existiert zum Beispiel die Firma Dalke in Gütersloh, aber auch Unternehmen wie Miele haben mitgemacht. Zuweilen sind wir aber auch gescheitert bei Firmen, mit denen wir gerne zusammengearbeitet hätten. Da wollte die Mitarbeitervertretung beispielsweise nicht, dass diese angeblich so komischen Leute auch in der Kantine essen gehen.

Aber sonst bewerten Sie das Experiment positiv - Arbeiten und Nützlichsein haben also eine enorme Bedeutung für die Menschen?

Darum gibt es meiner Ansicht nach auch dieses große Interesse an Bürgerschaftsinitiativen und Nachbarschaftsbewegungen. In der Hospizbewegung beispielsweise engagieren sich mittlerweile immerhin 80 000 Menschen, ohne Geld dafür zu bekommen.

Weil der Kapitalismus dazu neigt, auch das Private durchzuökonomisieren?

Ich glaube, dass wir seit 1980 - seitdem gibt es empirisch nachweisbar eine wachsende Zahl von Menschen, die sich für andere Menschen engagieren - einen Epochenumbruch haben. Vielleicht ist es eine Gegenbewegung, weil zu lange die Kräfte des Marktes hochgehalten wurden. Wettwerb als solcher ist ja nicht verkehrt. Aber er muss in Balance mit einem anderen Wert sein, den man als Solidarität bezeichnen könnte. Im Industriezeitalter fehlte das Gegengewicht, in den vergangenen 150 bis 180 Jahren war jeder seines Glückes Schmied. Das hat die Gesellschaft als Ganzes geschädigt.

Wie halten Sie es selbst mit der Arbeit? Sie sind 81 Jahre alt.

Ich bin mittlerweile Reisender in Sachen Bürgerarbeit und oft in den neuen Bundesländern unterwegs. Dort muss man viele Dörfer quasi zumachen, weil nur noch ein paar Alte dort leben und sich die Infrastruktur nicht mehr rechnet. Aber auch das kann eine Chance sein, wenn man anfängt, ambulante Wohnpflegegruppen zu gründen, anstatt die Leute in Heime abzuschieben. Daneben kommen die Gastfamilien wieder in Mode, wo Leute gegen Bezahlung jemanden mit Behinderung oder einen Demenzkranken aufnehmen und pflegen.

Warum tun die Menschen das?

Das frage ich auch oft: Ihr opfert eure freie Zeit, um euch mit alten Menschen abzugeben, die oft auch noch undankbar sind. Die einen sagen: 'Wissen wir auch nicht.' Die anderen sagen: 'Wir wollen keine besseren Menschen sein. Was wir wollen, ist, dass man nicht mehr zwischen egoistisch oder altruistisch unterscheiden kann.' Und die dritte Antwort ist: 'Ich brauche das für meine Gesundheit.' Früher hat man geglaubt, man werde durch Überlastung krank. Aber wir haben inzwischen gesehen, dass man auch durch Unterlastung krank werden kann. Gesund ist man, wenn man ausgelastet ist.

********************************************************************
]
144 www.theage.com.au
02.07.2015
The only reason the EU would force Greece to leave the euro is to punish it
[Clive Crook]
[
In my more than 30 years writing about politics and economics, I have never before witnessed such an episode of sustained, self-righteous, ruinous and dissembling incompetence -- and I'm not talking about Alexis Tsipras and Syriza. As the damage mounts, the effort to rewrite the history of the European Union's abject failure over Greece is already underway. Pending a fuller postmortem, a little clarity on the immediate issues is in order.

On Monday, European Commission President Jean-Claude Juncker said at a news conference that he'd been betrayed by the Greek government.

The creditor institutions, he said, had shown flexibility and sought compromise. Their most recent offer involved no wage cuts, he emphasised, and no pension cuts; it was a package that created "more social fairness". Mr Tsipras had misled Greeks about what the creditors were asking. The talks were getting somewhere. Agreement on this package could have been reached "easily" if Mr Tsipras hadn't collapsed the process early on Saturday by calling a referendum.

What an outrageous passel of distortion. Since these talks began five months ago, both sides have budged, but Mr Tsipras has given vastly more ground than the creditors. In particular, he was ready to accede to more fiscal austerity -- a huge climbdown on his part. True, the last offer requires a slightly milder profile of primary budget surpluses than the creditors initially demanded; nonetheless, it still calls for severely (and irrationally) tight fiscal policy.

In contrast, the creditors have refused to climb down on the question of including debt relief in the current talks, absurdly insisting that this is an issue for later. On Tuesday, Mr Tsipras made his most desperate attempt yet to bring the issue forward.

Far from expressing any desire to compromise, dominant voices among the creditors -- notably German Finance Minister Wolfgang Schaeuble, who often seemed to be calling the shots -- have maintained throughout that there is nothing to discuss. The program already in place had to be completed, and that was that.

Yes, the program had failed. No, it wouldn't achieve debt sustainability. Absolutely, it was pointlessly grinding down Greek living standards even further. What did that have to do with it?

Juncker says the last offer made no demand for wage cuts. Really? The offer says the "wage grid" should be modernised, including "decompressing the [public sector] wage distribution". On the face of it, decompressing involves cuts. If the creditors were calling for public-sector wages to be decompressed upward perhaps they should have made this clear. Regardless, the increases in value-added taxes demanded by the creditors mean lower real wages, public and private alike. As for no pension cuts, the creditors called for phasing out new early-retirement penalties and the so-called social solidarity payment for the poorest pensioners. Those are cuts.

The creditors called for a lot else, too. Remember that the Greek economy is on its knees. Living standards have collapsed and the unemployment rate is 25 per cent. Now read the offer document, and see if you think the advance in "social fairness" that Juncker stressed at his news conference shines through.

But I haven't mentioned the biggest distortion of all. Noticing for the first time that Greece has EU citizens within its borders, Juncker addressed them directly on the subject of the July 5 referendum. Greeks will be asked whether they accept the offer presented by the creditors – an offer, by the way, that the creditors say no longer stands. "No [to the offer that no longer exists] would mean that Greece is saying no to Europe," Juncker explained. President Francois Hollande of France clarified: The vote would determine "whether the Greeks want to stay in the euro zone".

Nonsense. There's no doubt that Greeks want to stay in the euro system – though I find it increasingly difficult to see why. If Greece leaves the system, it won't be because Greeks decide to leave; it will be because Europe decides to kick them out.

This isn't just semantics. There's no reason, in law or logic, why a Greek default necessitates an exit from the euro. The European Central Bank pulls this trigger by choosing – choosing, please note – to withhold its services as lender of last resort to the Greek banking system. That is what it did this week. That is what shut the banks and, in short order, will force the Greek authorities to start issuing a parallel currency in the form of IOUs.

A truly independent European Central Bank, willing to do whatever it takes to defend the euro system, could have announced that it would keep supplying Greek banks with liquidity. If the Greek banks are deemed in due course to be insolvent (which hasn't happened yet), that doesn't have to trigger an exit, either. Europe has the wherewithal and a bank-rescue mechanism that would allow the banks to be taken over and recapitalised. These options are foreclosed because the supposedly apolitical European Central Bank has let Europe's finance ministers use it as a hammer to extract fiscal concessions from Greece.

Nobody ever imagined that a government default in Europe would dictate ejection from the euro zone. The very possibility would have been correctly recognised as a fatal defect in the design of the system.

If the Greeks vote no, a Greek exit is a possible and even likely consequence. But if it happens, the reason won't be that Greece chose to go. The reason will be that the European Union and its politicised central bank chose to inflict exit as punishment.

Bloomberg
**************************************************************************************
]
145 www.tagesschau.de
01.07.2015
Neue Dokumente von Wikileaks: Großer NSA-Lauschangriff auf Bundesregierung

146 www.sueddeutsche.de
01.07.2015
Islamischer Staat: Warum der IS Splatter-Propaganda betreibt

147 www.sueddeutsche.de
01.07.2015
London: So rüstet sich Großbritannien gegen Terroranschläge

148 www.sueddeutsche.de
01.07.2015
Altersarmut: "Durchschnittsverdienern droht der soziale Abstieg"

149 www.sueddeutsche.de
30.06.2015
Krise in Griechenland: "Die Politik hat sich ins Gefängnis der Märkte begeben"

150 www.sueddeutsche.de
20.06.2015
Schneckenjagd im Garten: Rent an Ent'

151 www.tagesschau.de
20.06.2015
Demonstration in London: Klassenkampf im Bankenviertel

152 www.theage.com.au
18.06.2015
Gun found every two days in Melbourne's 'red zone'

153 www.theage.com.au
18.06.2015
Apples and oranges: Aldi hits Woolies and Coles in fresh food battle

154 www.sueddeutsche.de
18.06.2015
Frankreich: Sarkozy setzt Flüchtlinge mit Abwasser gleich

155 [15.06.17] Eurasisches Magazin "Singapur: Kein Vorbild für Demokratie"    ++ Singapore no model for democracy

156 www.sueddeutsche.de
17.06.2015
Steuerflucht: Walmart soll Milliarden in Steueroasen verstecken

157 www.tagesschau.de
17.06.2015
Wachsende Zahl an Flüchtlingen: Ungarn plant Grenzzaun nach Serbien

158 www.tagesschau.de
17.06.2015
Warnung der griechischen Zentralbank: Raus aus dem Euro, raus aus der EU?

159 www.sueddeutsche.de
14.06.2015
Flüchtlingsstrom nach Italien: Verzweifelt an der Riviera

160 www.tagesschau.de
13.06.2015
Kommentar zu Freihandelsabkommen: Obamas Problem ist TPP - nicht TTIP

161 www.swr.de
12.06.2015
Gesetzentwurf Vorratsdatenspeicherung: Whistleblowern droht Haft wegen Datenhehlerei
[Passus versteckt [Gesetzentwurf Seite 20 - http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/050/1805088.pdf]]

162 monde-diplomatique.de
11.06.2015
Editorial: Nicht repräsentativ
Serge Halimi
[Demonstrieren, wählen, regieren. Die drei Formen politischer Partizipation...]

163 www.sueddeutsche.de
11.06.2015
Berlin: Bundestag bekommt Hackerangriff nicht unter Kontrolle

164 www.sueddeutsche.de
11.06.2015
Entscheidung des Verfassungsgerichts: Griechischer Staat muss Rentenkürzungen zurücknehmen
[->S&P Rating]

165 www.sueddeutsche.de
11.06.2015
Poststreik: Wenn Aktionäre wichtiger sind als Mitarbeiter

166 www.tagesschau.de
10.06.2015
MIPEX-Studie Deutschland: holt bei der Integration auf

167 www.tagesschau.de
10.06.2015
Putin zu Besuch in Italien: Ein bisschen Freund, ein bisschen Feind

168 www.sueddeutsche.de
09.06.2015
Banken
"Ein Girokonto braucht jeder - das wird jetzt wieder stärker ausgenutzt"

169 www.sueddeutsche.de
09.06.2015
G-7-Gipfel: Teuerstes Fotoshooting, das Bayern je erlebt hat

170 www.tagesschau.de
08.06.2015
Umstrittenes Freihandelsabkommen EPA Erpressung durch die EU?

171 www.theage.com.au
06.06.2015
The Abbott government is facing a worrying growth in long-term unemployment but many in business and politics are staying silent

172 www.sueddeutsche.de
05.06.2015
Griechenland: Athens Geldgeber haben aus der Krise nichts gelernt

173 www.sueddeutsche.de
05.06.2015
Bayerischer Innenminister Herrmann beim G-7-Gipfel: Alarmstufe H

174 www.ndr.de
03.06.2015
Bundespolizei: Rassismus und Gewalt im Netz

175 www.counterpunch.org
25.05.2015
Africa’s Second Liberation
[by Garikai Chengu]
[http://antikrieg.com/aktuell/2015_06_04_afrikas.htm]

176 www.sueddeutsche.de
24.05.2015
ESC-Finale in Wien: Ein Hauch von Nichts
[Von Hans Hoff]

177 www.counterpunch.org
22.05.2015
From the Boardroom to the Field: Manufacturing the Global Food and Agricultural Crisis
[by COLIN TODHUNTER]

178 www.tagesschau.de
22.05.2015
Grundrechte-Report 2015 vorgestellt: "Die Gefährdung geht vom Staat aus"

179 www.tagesschau.de
20.05.2015
Italien will Flüchtlingsschiff bergen: "Die Welt soll sehen, was geschehen ist"

180 www.tagesschau.de
20.05.2015
Neue EU-Richtlinie gegen Geldwäsche: Der Tod der Briefkastenfirma?

181 www.tagesschau.de
19.05.2015
ILO-Bericht zu Arbeitsbedingungen: Prekäre Jobs als Standard

182 www.counterpunch.org
08.05.2015
Criminalizing Palestinian Resistance: Amnesty International: Whitewashing Another Massacre
[by PAUL de ROOIJ]

183 www.counterpunch.org
24.04.2015
Australia's Racist Assault on Aboriginal People: The Secret Country Again Wages War on Its Own People
[by JOHN PILGER]

184 www.sueddeutsche.de
19.03.2014
Telefonüberwachung durch Geheimdienste: Die Lüge von den Metadaten


         <- vor    74  73  72  71  70  69 68  67  66  65  64  63  62  61  60  59  58  57  56 
55  54  53  52  51  50  49  48  47  46  45  44  43  42 
  zurück ->